Unfallversicherung2018-07-05T13:27:09+00:00

Project Description

Unfallversicherung

Sicher und sorgenfrei in Freizeit und Beruf

Sei es durch einen Sturz beim Skifahren oder durch ein verdrehtes Gelenk beim Joggen, Verletzungen können schnell passieren. Bei einem Freizeitunfall greift die gesetzliche Versicherung jedoch nicht und Sie erhalten keinerlei Hilfeleistungen bei einem schweren Unfall. Im Vergleich zur gesetzlichen bietet die private Versicherung jederzeit Schutz bei Unfällen in Beruf und Freizeit. Darüber hinaus sind Leistungen wie Invaliditätskapital, Krankenhaustage- und Genesungsgeld, Unfallrente, Kosmetische Operationen, Bergungskosten und Todesfallleistung optional versicherbar. So kann Ihnen der Einschluss einer Unfallrente ein regelmäßiges, monatliches Einkommen bis an Ihr Lebensende sichern. Des Weiteren haben Kinder bei lebenslangen Unfallfolgen nur mit einer Unfallversicherung einen Anspruch auf Leistungen. Suchen Sie daher einen leistungsstarken Anbieter und stellen Sie sich Ihr persönliches Leistungspaket zusammen.

  • Viele Leistungen optional versicherbar
  • Günstigere Tarife für Kinder und Jugendliche
  • Über 200 Tarife im kostenlosen Vergleich

Tipps & Produktinformationen

Wenn aufgrund eines Unfalls dauerhafte gesundheitliche Einschränkungen zurückbleiben, erhalten Sie nur mithilfe einer privaten Unfallversicherung eine Kapitalsumme. Dabei sind Unfälle zu Hause, auf Reisen, in der Freizeit oder im Straßenverkehr eingeschlossen.

Den Hauptbestandteil der privaten Unfallversicherung macht die Invaliditätssumme aus, zu der diverse andere Leistungen ergänzend vereinbart werden können. Hierzu zählen unter anderem Leistungen wie Unfallrente, Todesfallleistung, Unfallkrankenhaustagegeld, Bergungskosten, Kosten für kosmetische Operationen.
Für die Bestimmung der Höhe der Invaliditätsleistung ist der Grad der Invalidität von entscheidender Bedeutung. Dieser lässt sich durch die sogenannte Gliedertaxe bestimmen. In dieser ist definiert, welche Invaliditätsgrad aus welcher Schädigung resultiert. Invaliditätssumme und Invaliditätsgrad bilden hierbei die Grundlage für die Leistung der Versicherung.
Für die Zahlung einer lebenslangen Unfallrente ist eine körperliche Beeinträchtigung in Höhe von mindestens 50% notwendig, falls dies vertraglich geregelt wurde. Die Höhe der Unfallrente wird bei Vertragsabschluss festgelegt.
Eine eventuell vereinbarte Todesfallleistung erhalten Ihre Hinterbliebenen aus Ihrer privaten Unfallversicherung. Dies gilt, wenn Sie in Folge eines Unfalls innerhalb eines Jahres nach dem Unfall an den Unfallfolgen versterben.
Etwaiges Unfallkrankenhaustagegeld erhalten Sie aus der privaten Unfallversicherung, wenn Sie aufgrund eines Unfalles im Krankenhaus stationär behandelt werden müssen und dies im Vorfeld vereinbart wurde. Es wird für die Dauer Ihres Krankenhausaufenthaltes gezahlt. Die Höhe der jeweilig versicherten Leistungen legen Sie bei Vertragsabschluss selbst fest.
Eine Gesundheitsprüfung findet immer bei Abschluss einer privaten Unfallversicherung statt. Da sich der zu zahlende Betrag unter anderem nach Ihrem Gesundheitszustand richtet, ist diese bei Vertragsabschluss unumgänglich, um die angemessenen Rahmenbedingungen Ihrer Versicherung zu definieren.
Einige Hobbys werden als gefährliche Sportarten eingestuft und sind aufgrund des sehr hohen Verletzungsrisikos vom Versicherungsschutz Ihrer privaten Unfallversicherung ausgeschlossen. Achten Sie daher bei Vertragsabschluss darauf, ob die für Sie relevanten Freizeitaktivitäten mit eingeschlossen sind.

Telefonische Beratung

Wünschen Sie eine persönliche Beratung? Unsere Service-Mitarbeiter stehen Ihnen gerne zur Verfügung.

  • 0800 9700770

Jetzt anfragen

Wir sind für Sie da – per E-Mail, Telefon oder auch persönlich. Unsere Service-Mitarbeiter setzen sich umgehend mit Ihnen in Verbindung.

Per E-Mail
Rückruf-Service
Beratungstermin

Das könnte Sie auch interessieren