Wohngebäudeversicherung2018-07-05T13:27:08+00:00

Project Description

Wohngebäudeversicherung

Bester Schutz für Ihr Zuhause

Egal ob durch Rohrbruch, Brand oder Blitzschlag, ein Zuhause kann schnell zerstört werden. Und oftmals tragen Sie weder die Schuld daran, noch können Sie etwas dagegen unternehmen. Schützen Sie daher Ihr Heim mit einer Wohngebäudeversicherung. Die Versicherung bietet Schutz für alle Gebäude, Nebengebäude, Garagen und mit diesen fest verbundene Gegenstände, solange sie vertraglich genannt sind. Dabei sind Schäden durch Feuer, Leitungswasser, Sturm und Hagel mit eingeschlossen.

Darüber hinaus wird bei Mietausfall je nach Versicherer auch eine dem Mietwert entsprechende Summe erstattet. Da die Beitragsunterschiede abhängig vom individuellen Versicherungsbedarf enorm sind, lohnt sich ein Leistungsvergleich um einen preiswerten und passenden Tarif für Sie zu finden.

  • Über 50 Tarife im kostenlosen Vergleich
  • Fast 60 % Beitragsersparnis möglich
  • Kostenerstattung für Aufräum-, Abbrucharbeiten, Transport
  • Kostenerstattung für Schadenabwendung und Schadenminderung

Tipps & Produktinformationen

Eine Wohngebäudeversicherung ist notwendig für jeden Hausbesitzer oder Bauherrn, da sie Schutz vor einer finanziellen Notlage bietet. Darüber hinaus ist sie bei einer möglichen Baufinanzierung Voraussetzung für die Vergabe eines Kredits oder einer Hypothek.

Schäden die durch Krieg, innere Unruhe, Kernenergie oder Vorsatz verursacht wurden sind generell nicht in der Wohngebäudeversicherung enthalten. Grobe Fahrlässigkeit ist hingegen bei vielen Anbietern mitversichert. Besteht der Sachverhalt, dass Sie mehr als 50 % des Flächenanteils Ihres Gebäudes für gewerbliche Zwecke nutzen, ist eine herkömmliche Wohngebäudeversicherung für private Gebäude nicht ausreichend. In diesem Fall müssen Sie sich mit einer Firmengebäudeversicherung beschäftigen.
Bestimmte Objekte können gegen einen Zuschlag in die Gebäudeversicherung integrieret werden. Hierzu zählen unter anderem Photovoltaikanlagen auf dem Dach, Gartenhäuser und Hundehütten, Masten und Freileitungen, Beleuchtungen des Gehwegs, Carports und freistehende Garagen. Darüber hinaus können vom Mieter bzw. Eigentümer auf eigene Kosten eingefügte Sachen, wie zum Beispiel verlegtes Parkett, ebenfalls integriert werden.
Die exakten Kosten der Versicherung sind individuell zu berechnen, abhängig von verschiedenen Faktoren und daher nicht pauschal anzugeben. Entscheidend für die Höhe der Versicherungsprämie sind vor allem das Baujahr, die Größe und die Ausstattung des Hauses. Photovoltaikanlagen müssen beispielsweise bei der Berechnung mit angegeben werden. Die genaue Versicherungssumme wird anhand des sogenannten Wertes 1914 berechnet, der über einen Fragebogen bestimmt wird. Dabei spielen unter anderem die Bauart, die Größe, die Anzahl der Stockwerke, eventuelle Nebengebäude, Carports und Garagen eine Rolle. Darüber hinaus kann sich auch das Ausstattungsniveau auf den Preis der Versicherung auswirken.

Telefonische Beratung

Wünschen Sie eine persönliche Beratung? Unsere Service-Mitarbeiter stehen Ihnen gerne zur Verfügung.

  • 0800 9700770

Jetzt anfragen

Wir sind für Sie da – per E-Mail, Telefon oder auch persönlich. Unsere Service-Mitarbeiter setzen sich umgehend mit Ihnen in Verbindung.

Per E-Mail
Beratungstermin
Rückruf-Service

Das könnte Sie auch interessieren